Eleni Konstantatou*

wurde 1985 geboren, studierte von 2007 bis 2008 Grafikdesign und Fotografie an der Middlesex University of London und schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Visueller Kommunikation ab. Es folgte 2010 bis 2012 ein Master im Studiengang Bühnenbild und Szenischer Raum an der TU Berlin. Während des Studiums arbeitete sie als Assistentin an der Schaubühne am Lehniner Platz und verwirklichte ihre erste eigene szenische Arbeit als Artist in Residency im Künstlerhaus Bethanien 2011 mit der Produktion ‘‘Talk to me like the Rain’’ von Tennessee Williams, Regie/Bühnenbild. Nach ihrem Studium führte sie ihr Weg als Bühnenbild- und Kostümassistentin ans Deutsche Nationaltheater Weimar und an die Deutsche Oper. Seit dem Sommer 2017 arbeitet sie freischaffend als Bühnenbildassistentin u.a. für die Salzburger Festspiele in der Produktion Lulu, Regie: Athina Rachel Tsangaris, sowie an der Oper Stuttgart, u.a. Regie: Peter Konwitschny. Als Bühnenbildnerin und Kostümbildnerin arbeitete sie u.a. für die Produktion “Souris Now” im Rahmen des Athen und Epidaurus Theaterfestivals 2016, Regie: Lefteris Veniadis sowie im März 2018 für die Produktion “Frühlings Erwachen” am Stadttheater Münster, Regie: Julia Dina Hesse. Gemeinsam mit der Regisseurin Carmen Kruse gewann ihr Entwurf für die Uraufführung von “Clara”, Komposition/Libretto: Viktoria Bond, den Wettbewerb der Akademie Musiktheater Heute der Deutsche Bank Stiftung. Im April 2019 wird ihr Konzept im Rahmen der Osterfestspiele Baden Baden in Kooperation mit den Berliner Philharmonikern zur Aufführung gebracht.

Momentan lebt und arbeitet Eleni Konstantatou in Berlin und Athen.  

BÜHNE UND KOSTÜME:
VICTORIA BOND: CLARA (UA) >>